Klöckner zur PID – Zwanghafte Metapheritis

November 22nd, 2010 § 0 comments

Wenn wir einmal die Tür aufmachen, bekommen wir sie nicht mehr zu, und die PID-Ausnahmen werden sich wandeln wie eine Wanderdüne, es ist einfach nicht mehr aufzuhalten.

Tja, da kann man nur sagen “Lost in metaphors” – oder anders gesagt: Tür auf, Tür zu – Wanderdüne drin.

Sage keiner, dass Frau Klöckner nicht wüsste, wo die Ängste der Menschen liegen. Die Wanderdünenphobie ist ja ein bekanntes Krankheitsbild. Die zwanghafte Metapheritis auch.

Be Sociable, Share!

Comments are closed.

What's this?

You are currently reading Klöckner zur PID – Zwanghafte Metapheritis at Der Blog der Schwarzen Schafe.

meta

Slider by webdesign