Billen Podcast #7- Dinner for Billen (featuring Julia Klöckner)

Dezember 27th, 2010 § 0 comments § permalink

Die These vom Einzeltäter

Dezember 21st, 2010 § Kommentare deaktiviert § permalink

Das Leben könnte so schön sein: Einfach, gradlinig und ohne Wirrungen. Die CDU in Rheinland-Pfalz lebt solch’ ein schönes Leben. Richtigerweise muss man sagen: Die „neue“ CDU. Glaubt man der Argumentation dieser „neuen“ Parteiführung, dann geht der Parteienfinanzierungsskandal (401.086,32 Euro illegal verwandter Steuergelder) einzig und allein auf das Konto eines Einzeltäters: Christoph Böhr. Jener war Chef der „alten“ CDU. Die gibt es jetzt nicht mehr – sagt die „neue“ CDU.
Von dieser „alten“ CDU – auch hier muss man einfach der Argumentation der „neuen“ CDU glauben – ist nämlich niemand mehr in Amt und Würden – sind alle mit Böhr abgetreten – verschwunden – haben sich aufs Altenteil verabschiedet. Und weil das so ist, kann die „neue“ CDU auch umfassend, schonungslos und ohne persönliche Reue und Schuld „aufklären“. Das hat die jetzige Vorsitzende der „neuen“ CDU, Julia Klöckner, angekündigt. Sie war ja – auch hier bitte ich den Leser um krampfhaftes Festhalten der CDU-Argumentationslinie – damals, also zu Zeiten der „alten“ CDU, nicht in Amt und Würden – sie ist neu, frisch und die „Hoffnungsträgerin“.
Doch leider verfängt dies nicht – das Leben ist kein Bilderbuch, in dem man nur sieht, was man sehen will! » Read the rest of this entry «

Klöckners Bildungsprogramm – Fünf Punkte: ausreichend?

Dezember 10th, 2010 § 0 comments § permalink

Diese Woche hat die CDU in Rheinland-Pfalz zum ersten Mal sich ein wenig in die Karten schauen lassen. Julia Klöckner stellte ihr Bildungsprogramm vor und erntete in den Medien damit nicht gerade Jubelstürme – vorsichtig formuliert. Allen voran stellte Klöckner eine wie so oft nicht überprüfbare und immer wieder von der CDU genannte Zahl: 3 Wochen Unterrichtsausfall. So hoch, das haben die Dyskalkulisten in der Parteizentrale errechnet, sei der Ausfall an Schulstunden in Rheinland-Pfalz – angeblich. Mit von der Partie war auch ein weiteres altbekanntes „Schreckgespenst“ der rheinland-pfälzischen Konservativen: die Einheitsschule. Die SPD, so die Kandidatin, wolle diese durch die Hintertür einführen – also die Einheitsschule! Dabei verschweigt Klöckner, dass im Vergleich zum Schuljahr 2004/2005 die Anzahl der Gymnasien sogar gestiegen ist – von Demontage oder gar Abschaffung der Gymnasien kann keine Rede sein! » Read the rest of this entry «

Rechenspiele in der CDU: Nicht mehr als 31 Sitze

Dezember 7th, 2010 § 0 comments § permalink

Der ansonsten unspektakuläre Parteitag der rheinland-pfälzischen CDU am vergangenen Samstag offenbarte unfreiwillig ein ungeschminktes Bild des Innenlebens der Partei. Bettina Dickes, bildungspolitische Sprecherin ihrer Fraktion, versuchte in einer Kampfkandidatur ihren Listenplatz und ihren Einzug ins Parlament zu sichern. Allem Anschein nach rechnete sie sich auf Platz 34 keine Chancen aus. Daher wagte sie eine Kampfkandidatur um Platz 31 – ihrer Ansicht nach scheinbar der letzte, sichere Platz auf der Liste!

Where am I?

You are currently viewing the archives for Dezember, 2010 at Der Blog der Schwarzen Schafe.

Slider by webdesign